Home | Impressum | Sitemap | KIT

Heinrich-Hertz-Gastprofessur

Heinrich Hertz (1857-1894) gelang an der Technischen Hochschule Karlsruhe als erstem Wissenschaftler der experimentelle Nachweis elektromagnetischer Wellen. Aus Anlass des 100. Jahrestags stiftete die heutige KIT-FÖRDERGESELLSCHAFT e.V. 1987 die Heinrich-Hertz-Gastprofessur. Diese wird in jedem akademischen Jahr gemeinsam mit dem Präsidenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf Vorschlag der KIT-FÖRDERGESELLSCHAFT e.V. an eine Persönlichkeit aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik für ihre Leistungen und Beiträge für Forschung und Gesellschaft verliehen.

Unter den bisherigen Heinrich-Hertz-Gastprofessorinnen und -professoren waren der Autor, Publizist und Literaturkritiker Prof. Dr. h.c. Marcel Reich-Ranicki, die Meeresbiologin Prof. Dr. Antje Boetius, die Nobelpreisträgerin Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christiane Nüsslein-Volhard, der Alumnus und Informatiker Prof. Dr. h.c. mult. Hasso Plattner, Vorsitzender des Aufsichtsrat der SAP SE, und Bundesminister a.D. Dr. Heiner Geißler.

Eine vollständige Liste aller Preisträger finden Sie weiter unten.




Liste der Preisträger

akademisches Jahr Name Rahmen-Thema
1987/88 Prof. Dr. Rudolf Mößbauer, München, Nobelpreis für Physik 1961
„Die Sonne und ihre Neutrinos“
„Der Mößbauereffekt damals und heute“
„Neutrinos und ihre Ruhemasse“
1988/89 Prof. Dr. Manfred Eigen, Göttingen, Nobelpreis für Chemie 1967
„Die evolutive Biotechnologie“
„Was bedeutet und zu welchem Ende betreibt man Grundlagenforschung?“
„Sequenzraum, Quasispezies und statistische Geometrie – neue Konzepte der Evolutionsforschung“
„Physikalische Grundlagen der Biologie“
1989/90 Prof. Dr. Jean-Marie Lehn, Straßburg, Nobelpreis für Chemie 1987 „Molekulare Erkennung“
„Katalyse und Transportvorgänge: Modelle von biologischen Prozessen“
„Wie Moleküle miteinander sprechen“
„Molekulare Funktionseinheiten“
1990/91 Prof. Dr. h.c. Marcel Reich-Ranicki, Frankfurt, Literaturkritiker FAZ
„Die engagierte Literatur – wo ist sie geblieben?“
„Literaturkritik gestern und heute“
1991/92 Dr. Dieter Mertens, Rom,
Deutsches Archäologisches Institut
„Planen und Bauen in griechischen Kolonialgebieten“
1992/93
Prof. Dr. Max Syrbe, München, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft „Systematik in Wissenschaft und Gesellschaft“
1993/94 Prof. Dr. Helmut Schlesinger, Frankfurt, Präsident der Bundesbank i.R.
„Deutschlands Wirtschaft seit der Wiedervereinigung – Wirtschaftliche und finanzpolitische Probleme“
1994/95
Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Hubert Markl, Konstanz, ehem. Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft
„Geschichte und Zukunft der Beziehungen des Menschen zu seiner Umwelt“
1995/96 Prof. Dr.-Ing. E.h. Günter Behnisch, Stuttgart, Freier Architekt
„Architektur – Spiegel unserer Welt“
1996/97 Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Werner Leonhard, TU Braunschweig
„Elektrische Energie im Multimediazeitalter“
1997/98 Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heinz Riesenhuber, Bonn, MdB, Bundesminister a.D.
„Chemiestandort Deutschland in einem globalen Wettbewerb“
1998/99
Prof. Dr. med. Jens G. Reich, Berlin-Buch, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
„Die Entschlüsselung des Lebens“
1999/2000 Prof. Dr. Roman Herzog, München,
Bundespräsident a.D.
„Das Regierungssystem der Bundesrepublik – Theorie und Wirklichkeit“
2000/01
Dr. Ron Sommer, Bonn, Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG „Die konvergenten Märkte der Telekommunikation“
2001/02  
Prof. Dr. rer.nat. Dr. h.c. Rolf Emmermann, Potsdam, Wiss. Vorstand des GeoForschungsZentrums
„Unser dynamischer Planet Erde“
2002/03
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christiane Nüsslein-Volhard, Tübingen, Nobelpreis für Physiologie 1995
„Von Genen und Embryonen“
2003/04 
Helmut Petri, Ingenieur, Stuttgart, Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes Mercedes Car Group, DaimlerChrysler AG
„Herausforderungen und Strategien für die Automobilproduktion am Standort Deutschland“
2004/05    
Dr. rer.pol. Michael Rogowski, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Voith AG, Heidenheim, Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) „Deutschland attraktiv machen – für ein neues Wirtschaftswunder“
„Deutschland auf dem Weg zum Weltgesundheitszentrum – die vitale Gesellschaft“
2005/06
Prof. Dr. Hubert Burda, München, Vorstands-Vorsitzender der Hubert Burda Media Holding GmbH & Co. KG
„Wie Medien wirken“
„Vernetzte Zukunft“
2006/07
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Albrecht Wagner, Hamburg, Vorsitzender des Direktoriums Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
„Elektromagnetische Wellen von Heinrich Hertz bis zum Röntgenlaser“
„Tor zum Quanten-Universum: Der internationale Linear Collider“
 2007/08  
Dipl.-Ing. Thomas Reiter, Köln, Mitglied des Vorstands für Raumfahrtforschung und -entwicklung, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. in der Helmholtz-Gemeinschaft, Astronaut „Countdown für eine bemannte Raumfahrtmission – Vorbereitung, Missionsdurchführung und zukünftige Perspektiven“
2008/09 
Hans-Peter Villis, Karlsruhe, Vorsitzender des Vorstands der EnBW Energie Baden-Württemberg AG „Herausforderungen der deutschen und europäischen Energiewirtschaft: Energieversorgung zwischen Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Politik“  
2009/10
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, Mannheim, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
„Wirtschaftspolitische Herausforderungen für die nächsten Jahre“
„Wirtschaftspolitische Beratung in Deutschland: Erfahrungen und Perspektiven“
2010/11
Dr. Heiner Geißler, Rodalben, Bundesminister a.D.
„Sprache und Information in der politischen Auseinandersetzung“
„Innovation und Ethik in einer Welt des Umbruchs“
2011/12  
Prof. Dr. Antje Boetius, Bremen, Leiterin der HGF-MPG-Brückengruppe für Tiefsee-ökologie und -Technologie am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen
„Extreme Lebensräume der Tiefsee – Anpassungen an Energiemangel"
„Zukunft Tiefsee – Von Chancen und Risiken der Nutzung des tiefen Ozeans"
2012/13 Günther H. Oettinger, Brüssel, EU-Kommissar für Energie

„Eine Energiestrategie für Europa"
„Europa 2020: Herausforderungen für Wirtschaft, Währung, Energie"
2013/14 Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg, München, Vorsitzender des Aufsichtsrats der BMW AG

„Nachhaltiges Wachstum durch Innovationen – Wie Deutschland auch in Zukunft ein starker Industriestandort bleibt"
„Individuelle Mobilität – eine Herausforderung für Wirtschaft und Wissenschaft sowie für Gesellschaft und Politik"
2014/15  
Prof. Dr. h.c. mult. Hasso Plattner, Walldorf, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAP SE 
„Die Entwicklung und das Potential einer spaltenorientierten DB im Hauptspeicher“
„Die Nutzung einer spaltenorientierten hsp-Datenbank für kaufmännische Systeme“
2015/16
Prof. h.c. Dipl.-Ing. J. Menno Harms, Böblingen, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hewlett-Packard GmbH
„Konsequenzen der digitalen Vernetzung – Ein Blick in den Maschinenraum der digitalen Wirtschaft“
„Führung auf dem Weg ins digitale Zeitalter – Anspruch und Wirklichkeit“
2016/17
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hirzinger, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Oberpfaffenhofen
„Robotik und mechatronische Assistenz - Von der Raumfahrt über Industrie-Produktion, Chirurgie und "Health Care" zur Mobilität am Boden und in der Luft“
„3D-Weltmodellierung und -Visualisierung - Vom virtuellen Tourismus zum digitalen Kulturerbe“